Neurologische Ultraschalldiagnostik

In vielen Sparten der Medizin ist die Sonographie ein wichtiges diagnostisches Tool. Verschiedene Stärken zeichnen diese Technik bei vielen Fragestellungen aus; hierzu zählen der rasche und unkomplizierte Einsatz, die Möglichkeit zur dynamischen Untersuchung, d.h. unter Bewegung der untersuchten Regionen, die hohe räumliche Auflösung insbesondere bei der Untersuchung oberflächennaher Strukturen und insbesondere die Möglichkeit zur Darstellung von Blutfluß mittels der Dopplersonographie.

In der Neurologie spielt hierbei seit vielen Jahren der Gefäßultraschall eine zentrale Rolle. Mithilfe der Sonographie können krankhafte Veränderungen hirnversorgenden Gefäße in einem Teil der Gefäßabschnitte direkt dargestellt werden; so können z.B. arteriosklerotische Veränderungen (Plaques), die zu Verengungen der Gefäße führen, nachgewiesen werden und, wenn angezeigt, einer gezielten Behandlung zugeführt werden. Auch wenn die Veränderungen in anderen Anteilen der Gefäße nicht direkt visualisiert werden können, hilft die Dopplersonographie, da in den zu- und abführenden Segmenten des Gefäßes dann typische Veränderungen des Blutflusses auffallen.

Zunehmend gewinnt die sonographische Diagnostik aber auch in anderen Untergebieten der Neurologie an Bedeutung; so kommt z.B. in der Unterscheidung verschiedener Bewegungsstörungen die sogenannte Parenchymsonographie zum Einsatz, mithilfe deren typische Konstellationen von Veränderungen des Hirngewebes dargestellt werden können. In der täglichen Praxis ist aber vor allem die Nerven- und Muskelsonographie ein wertvolles Hilfsmittel, um krankhafte Veränderungen direkt an den betroffenen Strukturen nachweisen zu können, so z.B. die Schwellung und Auftreibung von Nerven unmittelbar oberhalb von Kompressionsstellen im Rahmen von sogenannten Engpaßsyndromen.

In unserer Praxis stehen moderne Sonographie-Geräte zur Verfügung, die es uns ermöglichen, mithilfe aller genannter Techniken zu arbeiten.

Öffnungszeiten So finden Sie uns

  • Montag
    08:30 - 12:00 Uhr
    13:00 - 16:00 Uhr
  • Dienstag
    09:30 - 12:00 Uhr
    13:00 - 18:30 Uhr
  • Mittwoch
    08:30 - 13:00 Uhr
    und nach Vereinbarung
  • Donnerstag
    08:30 - 12:00 Uhr
    13:00 - 17:30 Uhr
  • Freitag
    8:30 - 12:00 Uhr
    und nach Vereinbarung
  • Zentrum für Neurologie
    Berlin Charlottenburg
    Fasanenstr. 5
    10623 Berlin

Unsere Leistungen

Umfassende und spezialisierte Diagnostik und Therapie:

  • Die neurologische Elektrophysiologie erfolgt inklusive der Möglichkeit zur Polygraphie und Tremoranalyse. Zur Messung der evozierten Potenziale (AEP, SEP, VEP) gehört auch die Magnetstimulation.
  • Die Elektroenzephalographie umfasst eine Video-EEG-Aufzeichnung und ggf. Zusatzelektroden und sowie Langzeit-Ableitungen.
  • Die Gefäß-Ultraschalldiagnostik erlaubt gegebenenfalls eine Embolie-Detektion und Messungen der Reservekapazität. Der Nervenultraschall zur Darstellung peripherer Nerven erfolgt mit einer modernen 18-Hertz-Sonde.
  • Im Infusionsbereich werden alle üblichen intravenösen Therapien zur Behandlung der Multiplen Sklerose wie auch die in der Neurologie üblichen Chemotherapie-Medikamente verabreicht.